Kleiner Blogrückblick 2014

Wie jeder neugierige Blogger habe ich im Hintergrund ein paar kleine Statistiktools mitlaufen, das mir flüstert, was Ihr hier auf meinem Blog so treibt. Jetzt zum Jahresanfang habe ich mir mal angesehen, was 2014 so passiert ist.

stat

2014 habe ich 222 kürzere oder längere Beiträge veröffentlicht, was mich jetzt selbst überrascht hat. Das werde ich aus zeitlichen Gründen 2015 wahrscheinlich nicht mehr schaffen. Dafür haben aber auch täglich 150 bis 200 Besucher hier reingeschaut, was ich für meinen kleinen Blog doch beachtlich finde. Deshalb möchte ich mich bei Euch auch ganz herzlich für Eure Treue bedanken!

Mein „erfolgreichster“ Beitrag in 2014 war übrigens Far Cry 3: Tipps zur Haijagd. Ich habe festgestellt, dass die Beiträge mit den Tipps gerne gelesen werden. Deshalb werde ich auch zukünftig versuchen, hier meine Erfahrungen mit Euch zu teilen.

Seit Oktober 2014 schreibe ich übrigens auch offiziell für Zockwork Orange. Wer möchte, kann ja auch hier mal einen Blick reinwerfen.

Einen Blog zu betreiben hat aber auch manchmal Schattenseiten. Mein Blog wurde Mitte des Jahres geklont und unter einer anderen URL veröffentlicht. Es hat mich einige Zeit und Nerven gekostet, das zu unterbinden und ich weiß bis heute noch nicht so genau, welche Gründe jemanden veranlassen, einen Blog zu klonen. Ich hatte auch mehrfach Hacker-Angriffe und habe deshalb einiges in die Security investieren müssen. Das gehört aber wohl zum Spiel.

Ich lasse mich aber nicht entmutigen und werde auch 2015 wieder meine Erlebnisse in der virtuellen Spielewelt mit Euch teilen und hoffe, dass der eine oder andere immer mal wieder vorbeischaut.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein wundervolles und erfolgreiches Gaming-Jahr 2015!

2 Kommentare

  1. Im Privatblog hab ich mittlerweile sämtliche Statistiktools rausgeworfen, denn – wenn man mal ehrlich ist – so richtig nutzen tut einem das ja nicht, besonders, wenn man keine Werbung geschaltet hat und nicht groß und berühmt werden möchte. Ich freue mich über jeden Kommentar, alles andere ist mir egal.

    1. Naja, irgendwie interessiert es mich doch. Bin halt neugierig.
      Wenn ich sehe, dass der Blog nur spärlich besucht wird, würde ich meine Aktivitäten hier ganz einstellen und wenn ich nur nach den Kommentaren gehe, dann hätte ich den schon lange dicht machen müssen ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.