Wann hat ein Spiel für mich einen Wiederspielwert?

Viele Videospiele spiele ich nur einmal durch und dann war’s das. Andere nehme ich mir immer wieder mal vor und spiele einzelne Kapitel oder sogar das ganze Spiel noch einmal.

„Wiederspielwert“ nennt man das. Wenn ich jetzt allerdings die verschiedenen Aussagen einiger Gamer zu diesem Thema lese, ist das wohl eine sehr persönlich Angelegenheit und nahezu jeder hat seine eigenen Gründe, ein Spiel mehrfach anzufassen.

Jetzt wollte ich selbst einmal nachforschen, was für mich der Anreiz ist, mir ein Spiel noch einmal vorzuknöpfen.

Open World Spiele, die jede Menge Nebenaufgaben und zusätzliche Minispielchen bieten sind für mich auf jeden Fall da eher abschreckend. In Assassin’s Creed IV Black Flag habe ich so 60 bis 70 Stunden verbracht und war danach zu erschlagen, dass ich das Spiel auch nicht mehr gestartet habe um ggf. die eine oder andere Mission noch auf 100% zu bringen.

Ganz anders war da z.B. Hitman Absolution. Das gesamte Spiel hatte ich in überschaubarer Zeit (ca. 15 Std.) durchgespielt. Dann habe ich mir einzelne Missionen aber noch einmal vorgenommen, den Schwierigkeitsgrad erhöht und versucht, durch eine andere Vorgehensweise weitere Missionsziele zu erreichen. Die Missionen sind klar abgegrenzt und auch mit begrenztem Zeitaufwand spielbar. Das ist für mich besonders wichtig, da ich gerne so eine Mission aus Zeitgründen in 1 bis zwei 2 abgehakt haben möchte.

hitman21

Schön finde ich auch, wenn die Vorgehensweise oder Erfolg anhand einer Art Punktesystem am Ende der Mission protokolliert wird. Ich muss irgendwie sehen, ob ich meine Ziele erreicht habe oder eben nicht.

Unterschiedliche Enden haben für mich kaum einen Reiz, da man das Spiel dann komplett noch einmal spielen müsste und das ist mir in den meisten Fällen zu aufwendig. Das einzige Spiel, bei dem ich unbedingt ein anderes Ende erspielen wollte, war Metro: Last Light. Hier waren die Story und die Umgebung aber einfach fesselnd.

mll_52

Das einzige Spiel, das ich wirklich mehrfach komplett gespielt habe, auch wenn man hier keine einzelne Missionen nachspielen konnte, war Deus Ex: Human Revolution. Hier hat für mich irgendwie alles gepasst: Atmosphäre, Soundtrack, Story …

DXHR_DC_32

Als mein Fazit hier also meine Kriterien nach denen in den Wiederspielwert eines Spiels für mich persönlich werten würde:

  • Zeitlich überschaubare und einzeln spielbare Missionen mit guter Story
  • Unterschiedliche Missionsziele oder mögliche Vorgehensweisen
  • Ggf. auch optionale Missionsziele
  • Verschiedene Schwierigkeitsgrade
  • Punktesystem um die Zielerreichung zu prüfen

Ach ja, einen sympathischen Helden brauche ich natürlich auch. Mit einem Kotzbrocken machen auch gut inszenierte Missionen keinen Spaß.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.